Umleitung von Laufwerken auf lokale Rechner nicht zulassen

Bei einer Remotdesktopsitzung kann die Zuordnung von Client-Laufwerken (Laufwerksumleitung) aktiviert werden. Dadurch stehen in der Sitzung auf dem Server die Client-Laufwerke zur Verfügung, die im Format "<Laufwerkbuchstabe> auf <Computername>" angezeigt werden. So lassen sich z.B. Dateien zwischen Client und Server ganz einfach kopieren oder löschen. Nachfolgende Einstellung verhindert die Umleitung der Laufwerke. Die entsprechende Option auf der Registerkarte "Lokale Ressourcen" (Remotedesktop-Client) wird dabei ignoriert.

So geht's auf einem lokalen Rechner:

  • Starten Sie "...\windows\regedit.exe bzw. ...\winnt\regedt32.exe".
  • Klicken Sie sich durch folgende Schlüssel (Ordner) hindurch:
  • HKEY_LOCAL_MACHINE

    Software -> Policies -> Microsoft -> Windows NT ->Terminal Services

  • Falls die letzten Schlüssel noch nicht existieren, dann müssen Sie diese erstellen.

    Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" -> "Schlüssel".

  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "fDisableCdm".
  • Falls dieser Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie ihn erstellen.
    Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "DWORD-Wert" (REG_DWORD).
    Als Schlüsselnamen geben Sie "fDisableCdm" ein.

  • Ändern Sie den Wert ggf. von "0" (zulassen) auf "1" (nicht zulassen).
  • Die Änderungen werden ggf. erst nach einem Neustart aktiv.

Hinweis:

  • fDisableCdm:
    0 = Die Clientlaufwerkumleitung in Remotedesktopsitzungen ist erlaubt. (Standard)
    1 = Die Clientlaufwerkumleitung in Remotedesktopsitzungen ist nicht erlaubt.

  • Damit die Clientlaufwerkumleitung wieder mit Hilfe des Konfigurationstools für Remotedesktopsitzungen deaktiviert bzw. aktiviert werden kann, müssen Sie den Schlüssel "fDisableCdm" wiederum löschen. Klicken Sie dazu auf den Schlüssel und drücken die Taste "Entf".

  • Ändern Sie bitte nichts anderes in der Registrierungsdatei. Dies kann zur Folge haben, dass Windows und/oder Anwendungsprogramme nicht mehr richtig arbeiten.

Weitere Hinweise finden Sie unter dem folgenden Link:

http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc786088%28v=ws.10%29.aspx

Umleiten von Laufwerken nicht zulassen via Active Directory

So geht's über ein Active Directory:

  • Einstellungen -> Systemsteuerung -> Verwaltung -> Active Directory Benutzer und Computer
  • Container in dem der Benutzer liegt auswählen
  • Doppelklick auf den Benutzer
  • Reiter "Umgebung"
  • Gruppe "Clientgeräte" (unten)
  • Option "Beim Anmelden Verbindung zu Clientlaufwerken herstellen" deaktivieren